Lorem Ipsum

Vom Vorentwurf bis zur Bauleitung – Urbaner Wohnungsbau mit sozialer Verantwortung

Wohnungsbau mit hohen Qualitätsstandards, Wohnungen, die zu den Lebensumständen der Bewohner passen und die bezahlbar sind, sind die Basis für urbane Lebensqualität und sozialen Zusammenhalt. Das Architekturbüro Huke-Schubert Berge stellt sich dieser Herausforderung seit über 20 Jahren. Mehr als 2.000 Wohnungen wurden in dieser Zeit von uns geplant und realisiert.

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit ist der geförderte Wohnungsbau. Wir sind Experten für die organisatorischen und technischen Abläufe, für die speziellen Regelwerke sowie für die Zusammenarbeit mit dem Fördergeber IFB-Hamburg.

Wir planen für Baugenossenschaften, die in Hamburg eine große Verant-wortung für den sozialen Wohnungsmarkt tragen. Unsere Kompetenzen und Arbeitsprozesse spiegeln in allem die besonderen Anforderungen und Bedürfnisse der Genossenschaften wider.

Für die Genossenschaften haben wir das ursprünglich für Eigentümer-Baugemeinschaften entwickelte Verfahren der NutzerInnenbeteiligung auf Mietwohnungen im mittleren Preissegment übertragen. Die NutzerInnen sind, je nach Ausprägung des Projektes, vom Grundriss bis zur Ausstattung in den Planungsprozess eingebunden. Im Ergebnis erreichen wir so eine stärkere Identifikation mit Wohnung, Haus und Nachbarschaft.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit mit sozialen Trägern. Projekte für Wohnen im Alter, Inklusion, Wohngruppen für Demenzkranke und vergleichbare Ansätze haben wir zusammen mit den Bauherrn und Bewohnern bereits umgesetzt, die Konzepte werden den individuellen Bedürfnissen angepasst und ständig weiterentwickelt.

Seit Gründung des Büros liegt eine Kernkompetenz im Bauen für Baugemeinschaften. Mit über 25 realisierten Baugruppenprojekten verfügen wir über sehr belastbare Erfahrungen vom Bauen mit Planungsbeteiligungen und in der Zusammenarbeit mit Baubetreuern wie der Stattbau, der Lawaetz-Stiftung, Conplan und der Agentur für Baugemeinschaften. Das oben bereits beschriebene Beteiligungsverfahren wurde ursprünglich für Baugemeinschaften entwickelt und trägt sowohl den individuellen Bedürfnissen der Bewohner, als auch dem sozialen und basisdemokratischen Ansatz vieler Baugemeinschaften Rechnung.

Was wir sonst noch können:

Grundstücksbewerbungen und Wettbewerbe: Im Rahmen der Grundstücks-Konzeptvergabe der FHH beraten und unterstützen wir Baugruppen und Genossenschaften für eine erfolgreiche Bewerbung. Gerne nehmen wir hier auch an geladenen Wettbewerben teil.

Projektkoordination: Bei komplexen Wohnungsbauvorhaben, etwa Projekten mit mehreren Bauherren und Planungen auf einem Baublock, bringen wir effizient unsere Erfahrung als Projektsteuerer und Koordinatoren ein.

Projektentwicklung: Gemeinsam mit den Bauherren entwickeln wir Projekte in Form von Testentwürfen, wir verhandeln mit Behörden und Nachbarn und wir kümmern uns um die Entwicklung von Baurecht auf dem Grundstück.

Modernisierungen: Energetische Gebäudesanierung und Strangsanierung im Wohnbereich sind eine echte Herausforderung, zumal wenn Mieter davon unmittelbar betroffen sind. Nicht zuletzt auf Grund unserer langen Erfahrungen mit Baugruppen bieten wir Bauherrn zusätzlich zur Bauprojektbegleitung eine kompetente Mieterbetreuung an, so dass mögliche Konflikte schon im Vorfeld abgefangen werden.