Zurück

01 KLB Ansicht gesamt quer
01 KLB Ansicht gesamt quer 02 KLB Eckansicht quer 03 KLB Ecke Ausschnitt 04 KLB Innenhof 1
05 KLB Innenhof 2 06 KLB Innenhof 2 a 07 KLB Lage Gesamt 08 KLB EG Dementen-WG3

Wohnungen für zwei Baugemeinschaften und Genossenschaftsmitglieder

Bauherr

Altonaer Spar- und Bauverein eG

Wohnfläche

4.320 m²

Fertigstellung

2012

Bearbeitung

Petra Kanitz

Fotos

Anke Müllerklein

Kleine Bergstraße

Auf einem neu geschaffenen Baugrundstück in zweiter Reihe nördlich der Großen Bergstraße errichtete die Altonaer Spar- und Bauverein eG für ihre Mitglieder 24 öffentlich geförderte Wohnungen überwiegend für Familien. Zusätzlich hat die altoba insgesamt 30 Wohnungen für zwei Baugemeinschaften errichtet.

Für eine Gruppe des Vereins Arche Nora entstanden 13 barrierefreie Wohnungen nach DIN 18025 Teil 2 mit jeweils 2 Zimmern für Frauen, die im Alter gemeinscahftlich in einem Haus zusammen wohnen und sich im Alltag unterstützen wollen. Weitere 17 Wohnungen mit ganz unterschiedlichen Größen und Grundrissen wurden für die Baugemeinschaft "Neuhaus" errichtet.

Darüber hinaus gibt es im Erdgeschoss von zwei Gebäuden eine Wohnung mit 10 Einzelzimmern mit eigenem Bad, Gemeinschaftsbereich und Gästezimmer. Hier wohnen an Demenz erkrankte Menschen in betreuter Form zusammen.

Der Gebäudekörper aus 5 Häusern umschließt einen gemeinsamen Innenhof mit den gemeinschaftlichen Freiflächen. Die Fassadengestaltung aus rotem Verblendstein und grauen Putzflächen greift die Materialien und Farben der Umgebungsbebauung auf.

Das Projekt "Kleine Bergstraße" wurde vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung Bonn (BBSR) in die Sammlung innovativer Projekte aus der bundesweiten Städtebaupraxis aufgenommen. Hier werden besonders gute Praxis-Beispiele für eine zukunftsfähige Stadtenwicklung vorgestellt.

http://www.werkstatt-stadt.de/de/projekte/255/